Ist Miracel Whip in der Schwangerschaft erlaubt?

Mayonnaise steht in der Schwangerschaft auf der Roten Liste. Der schlechte Ruf ist den rohen Eiern geschuldet, die mit Salmonellen infiziert sein können. Aber wie verhält es sich mit industriell hergestellten Produkten? Dürfen Salatsaucen wie Miracel Whip während der Schwangerschaft gegessen werden?

Ist Miracel Whip während der Schwangerschaft erlaubt?

Von Miracel Whip geht in der Schwangerschaft keine Gefahr aus und es ist für Schwangere erlaubt. Du kannst daher auch während der Schwangerschaft Deine Salate mit Miracel Whip verfeinern.

Miracel Whip gilt aufgrund der Zutaten als Mayonnaise, da diese Sauce ebenfalls auf der Basis von Eiern und Öl hergestellt wird. Klassische Mayonnaise wird aber kalt angerührt, was bedeutet, dass das Eigelb nicht erhitzt und eventuell vorhandene Salmonellen nicht abgetötet werden.

Im Unterschied zu hausgemachter Mayonnaise wird Miracel Whip nicht aus frischem Eigelb hergestellt, sondern aus pasteurisierten Eiern. Da diese Hitzebehandlung keine Bakterie überlebt, geht von diesem Produkt keine Gefahr aus.

Weshalb sind Salmonellen in der Schwangerschaft gefährlich?

Bei Salmonellen handelt es sich um Bakterien, die sich bei Temperaturen zwischen 10 bis 47 Grad vermehren. Bevorzugte „Siedlungsgebiete“ sind vorgeschnittenes Obst und abgepackte Salate – und vor allem das Ei.

Die hohe Anfälligkeit beruht darauf, dass Salmonellen natürliche Darmbewohner von Geflügel sind und mit dem Kot ausgeschieden werden. Da das Ei den gleichen Weg nimmt, kann es leicht mit Bakterien infiziert werden.

Während sich das Federvieh gut mit seinen Mitbewohnern arrangiert hat, können die Bakterien beim Menschen Kopf- und Bauschmerzen, leichtes Fieber, Schüttelfrost und Durchfall provozieren.

Diese Symptome sind durchaus nicht angenehm, aber der Spuk ist nach einigen Tagen überstanden. Ein gesunder Organismus verfügt in der Regel aber über genügend Abwehrkräfte, um die Bakterien abzuwehren.

Anders verhält es sich aber in der Schwangerschaft. Da Dein Immunsystem während dieser Zeit besonders gefordert ist, besteht ein erhöhtes Risiko einer Infektion.

Auch wenn bei einer Infektion mit Salmonellen in der Regel keine Gefahr für Dein Baby besteht, können die Krankheitssymptome Deinen Körper stark belasten und Dein Immunsystem schwächen.

Etwas bedenklicher wird es bei einer sehr starken Infektion. Da diese nur mit Antibiotika behandelt werden kann, könnten die Wirkstoffe den Embryo belasten.

Vorteile von Miracel Whip in der Schwangerschaft

Industriell hergestellten Produkten eilt oft ein schlechter Ruf voraus. Auch wenn dieser mitunter berechtigt ist, gilt dies nicht für Miracel Whip. Diese Salatsauce enthält weder Konservierungsstoffe noch künstliche Verdickungsmittel.

Aber das Beste: Dieses Dressing enthält bedeutend weniger Fett als vergleichbare Produkte. Während Mayonnaise & Co. wie Remoulade einen sehr hohen Fettanteil zwischen 50 und 70 Prozent haben, enthält Miracel Whip lediglich 23.0 Gramm.

Die fettarme Joghurt-Variante hat sogar nur 5,2 Gramm. Wenn Du einmal Heißhunger auf einen deftigen Kartoffelsalat hast, musst Du nicht befürchten, dass sich dieser auf Deinen Hüften niederlässt.

Was Schwangere beim Kauf & Verzehr von Miracel Whip beachten sollten

Für Miracel Whip gelten die gleichen Hygieneregeln wie für andere Lebensmittel auch. Das bedeutet natürlich nicht, dass Du Deine Küchenutensilien sterilisieren musst … Es genügt vollkommen, wenn Schüssel und Besteck frisch gespült sind.

Wenn Du Dir einen Vorrat Miracel Whip zugelegt hast, dann solltest Du vor dem Verzehr einen Blick auf das Mindesthaltbarkeitsdatum werfen. Auch wenn Produkte in der Regel noch lange über diesen Zeitpunkt hinaus unbedenklich sind, solltest Du in der Schwangerschaft jedes Risiko vermeiden.

Ein geöffnetes Glas solltest Du fest verschlossen im Kühlschrank aufbewahren und binnen zwei bis drei Tagen aufbrauchen.

Wenn von Deinem leckeren Kartoffel- oder Nudelsalat etwas übrig bleibt, solltest Du diesen in einer fest verschließbaren Frischhaltebox aufbewahren und spätestens am Folgetag verzehren.

Salmonellen und andere Bakterien sind ausgesprochen widerstandsfähig und können sich auch unter Verschluss und bei Kühlschranktemperaturen vermehren. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest Du die „Reste“ an Deine Familie oder Freunde verfüttern…

Miracel Whip in der Stillzeit

Diesem Dressing aus dem Glas solltest Du auch während der Stillzeit den Vorzug geben. Für den Fall, dass Du Dich mit Salmonellen infizierst und zu Antibiotika greifen musst, wäre ein Stillen nicht ratsam.

Da Spuren des Medikaments in die Muttermilch übergehen, könnten die Wirkstoffe bei Deinem Baby Verdauungsbeschwerden wie Durchfall provozieren.

Einige Mediziner befürchten auch, dass die natürliche Darmflora des Babys gestört wird und darüber hinaus eine konstitutive Resistenz gegenüber Antibiotika entwicket.

Was ist drin in „Miracel Whip Classic“

Neben Wasser enthält Miracel Whip Sonnenblumenöl, Zucker, modifizierte Stärke, Salz, Obstessig, Eigelb, Würzmittel wie Senf, den Farbstoff Beta-Carotin, Aromen sowie die Verdickungsmittel Johannisbrot- und Guarkernmehl.

Inhaltsstoffe pro 100 Gramm „Miracel Whip Classic“
Kalorien 255
Fett 23.0 gr.
Kohlenhydrate 12.0 gr.
Ballaststoffe 0.1 gr.
Eiweiß 0.3 gr.