Über einen wunderschönen Ausflug zum Äpfel pflücken, Vorweihnachtsstimmung und ein easypeasy Pfannkuchen aus dem Ofen – mit Äpfeln natürlich.

Mitte Oktober waren wir im Alten Land Äpfel pflücken. Das stand schon seit Wochen ganz groß auf meiner Sommer-To-Do Liste. Aber es hat geregnet. Dauernd. Immer am Wochenende.

Und dann kam er endlich. Der Tag, an dem die Sonne schien.

Als nun endlich an einem Samstag traumhaftes Herbstwetter war, haben wir uns mit gefühlt ganz Hamburg zusammen auf den Weg gemacht. Die Straßen waren voll, die Kinder auf der Rückbank mäßig begeistert und wir Eltern schwer beschäftigt, die Kleinen bei Laune zu halten.

Aber wir wurden für die lange Nörgel-Fahrt entschädigt. Mit einem wunderschönen blau, langsam rosa werdenden Sonnenhimmel, knalle roten Äpfeln und zwei glücklichen Kinder, die durch die Baumreihen gesprungen sind. Das wird nächstes Jahr auf jeden Fall wiederholt.

Direkt nach dem Wochenende wurde es kalt und grau.

Als hätte der Sommer noch einmal alles gegeben, um sich dann wirklich zu verabschieden.

Habt ihr schon Freundschaft mit der dunklen Jahreszeit geschlossen? Ich schwanke noch ein bisschen, aber ich freu mich auf jeden Fall auf die Weihnachtszeit. Ich habe beschlossen, dieses Jahr starten wir einfach schon mal im November mit der Vorweihnachtsstimmung 😊.

Macht ihr mit?

Dazu gehört für mich:

  • Schön viele Kerzen in der Wohnung verteilen und mich über diese gemütliche Licht freuen, wenn es draußen schon so früh dunkel wird
  • Die glitzernde Weihnachts-Deko überall verteilen (Joris hasst den Glitzerkam – Lina und ich LIEBEN ihn. Sorry Schatz, zwei gegen eins 😜)
  • Nach schönen Geschenken stöbern
  • Etwas Leckeres backen, sodass die Wohnung nach Weihnachten duftet

Und deswegen gibt es heute auch einen vorweihnachtlichen Apfel-Zimt Pfannkuchen aus dem Ofen.

Das Rezept ist so genial, weil:

  • Ihr braucht nur wenig Zutaten
  • Ihr müsst nicht am Herd stehen
  • Die Wohnung riecht so schön nach Gebackenem
  • Es ist super einfach

Damit der Pfannkuchen schön weihnachtlich schmeckt, haben wir ordentlich Zimt* und Vanille* in den Teig gegeben. Anstelle von normalen Zucker haben wir für dieses Rezept Kokosblüttenzucker* verwendet, der ist deutlich gesünder als raffinierter Zucker und schmeckt ein bisschen karamellig.

Unsere leckeren selbst gepflückten Äpfeln haben wir in kleine Stückchen geschnibbelt und auch in den Teig gerührt. Oben drauf kommen dann noch kleine Apfelscheiben.

Und schon geht es in den Ofen für ca. 30 Minuten. Wir haben dafür unsere gusseiserne Pfanne* genommen. Ihr könnt aber zum Beispiel auch eine Quiche-Form oder eine andere ofenfeste Form benutzen.

Wenn er fertig ist, geben wir noch Puderzucker oben drauf und weil ja (fast) Weihnachten ist, noch eine schöne warme Vanillesoße. Hmm – herrlich! Perfekt für ein ausgedehntes Sonntagsfrühstück oder nachmittags anstelle von Kuchen.

Und, seid ihr auch schon ein bisschen in Weihnachtsstimmung?

Alles Liebe,

Inken & Joris

Apfel-Zimt Ofen-Pfannkuche Rezept

Super leckerer Apfel-Zimt Pfannkuchen aus dem Ofen

  • Vorbereitungszeit15 Min
  • Kochzeit30 Min
  • Gesamtzeit45 Min
  • Menge2 Erwachsenen + 2 Kinder Portionen

Zutaten

  • 3 Äpfel (z.B. Gala)
  • 250 g Mehl
  • 2 EL Butter
  • 500 ml Milch
  • Prise Salz
  • 2 Eier
  • 3 EL Kokosblüttenzucker, ca. 30 g
  • 1 TL Vanille
  • 1 TL Zimt
  • Zitronenschale einer halben Zitrone (optional)
  • Vanillesoße (optional)

Zubereitung

1

Backofen bei 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2

Kokosblüttenzucker, weiche Butter und Eier mit einem Schneebesen* schaumig schlagen.

3

Abwechselnd Mehl und Milch mit einem Schneebesen einrühren, so dass keine Klümpchen entstehen. Die Milch und die Eier sollten am besten Zimmertemperatur haben, dann geht der Teig später besser auf.

4

Zimt und Vanille unterrühren. Wenn ihr es noch ein bisschen fruchtiger mögt, reibt die Schale einer halben, unbehandelten Zitrone in den Teig.

5

Äpfel in schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden und unter den Teig heben.

6

Die Pfanne mit etwas Butter einfetten.

Teig in die ofenfeste Pfanne gießen und für 30 Minuten in den Backofen stellen bzw. bis der Teig durch ist (nach 20 Minuten einfach schon mal mit einem Holzstäbchen oder Gabel testen).

7

Vanillesoße im Topf bei mittlerer Temperatur erwärmen.

Pfannkuchen aus den Ofen holen und mit Puderzucker bestreuen. Mit der Vanillesoße genießen.

Haltbarkeit

Luftdicht verschossen* hält sich der Pfannkuchen 1 -2 Tage im Kühlschrank. Wenn etwas übrig bleibt, bekommt Lina die Reste am nächsten Tag in ihre Brotdose zum Frühstück.

Mampfbar Tipp

Teig geht grundsätzlich besser auf, wenn die Zutaten alle Zimmertemperatur haben.

Autor

Inken kreiert hier die Rezepte, schreibt die meisten Texte und gestaltet das Essen für die Fotos. Am liebsten wäre sie Vollzeit-Mama und Vollzeit-Karrierefrau, aber ein bißchen Schlafen, Reisen und ihr Ehemann sind auch nicht schlecht. Inken ist außerdem Social Media süchtig, liest viele Blogs sowie schlaue oder schnulzige Bücher. Ihr Lieblingseis ist „Banane-Schoko-Erdnuss“. Mehr über uns

2 Kommentare

  1. Pfannkuchen und Pfannkuchenähnliches sind bei uns absolut der Renner und wärmen den Bauch und vorallem das Herz….eine gute Idee den Pfannkuchen im Ofen zu backen…..
    herzlich Julia

    • Liebe Julia, uns geht es genauso: wir lieben Pfannkuchen in jeder Form. Sind gespannt, ob dir unser Pfannkuchen aus dem Ofen auch schmeckt – du bist ja schließlich ein Back-Profi :-).

      Alles Liebe,
      Inken

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend