Mumienfinger als lustiges Halloween-Essen für Kinder

Mumienfinger sind das perfekte (und gruuuuuuuselige) Halloween-Essen für Kinder. Denn die aus Wienerwürstchen bestehenden Finger sehen nicht nur gruselig aus, sondern sind dazu noch besonders lecker.

Auch als Snack für zwischendurch eignen sich die leckeren Mumienfinger perfekt. Viele Zutaten werden für die simple Zubereitung gar nicht benötigt:

Zutaten

  • 150 g Blätterteig
  • 6 Wienerwürstchen oder vergleichbare Würstchen
  • 10 ganze Mandeln
  • 1 Eigelb

Schritt für Schritt Anleitung zum Halloween-Rezept

1. Schritt: Wienerwürstchen halbieren und Blätterteig in Streifen schneiden

Im 1. Schritt werden die Wienerwürstchen halbiert und somit auf die anschließenden Schritte vorbereitet. Auch der Blätterteig sollte vorbereitet werden, wozu dieser vorsichtig mit einem Messer in Streifen geschnitten wird.

Die Streifen sollten dabei eine Dicke von rund 2 cm aufweisen.

2. Schritt: Hälfte jedes Würstchens mit Blätterteig umwickeln

Als Nächstes wird dann jede einzelne Hälfte von den Wienerwürstchen mit dem Blätterteig umwickelt. Dabei sollten sich die Blätterteigstreifen überlappen.

Der Blätterteig wird an dem einen Ende der Würstchen nun vorsichtig mit den Fingern zusammengedrückt. Anschließend sollte der Blätterteig nun noch mit dem Eigelb bestrichen werden, wozu auf einen regulären Küchenpinsel zurückgegriffen werden kann.

Das Eigelb sorgt später dafür, dass der Blätterteig besonders knusprig wird und darüber hinaus eine goldgelbe Farbe annimmt.

3. Schritt: Wienerwürstchen leicht einschneiden und Mandeln einstecken

Im 3. Schritt werden die imaginären Fingernägel hergestellt und dazu sollten die Wienerwürstchen zunächst an dem freien Ende leicht eingeschnitten werden, sodass die Mandeln wie Fingernägel in die Enden der Wienerwürstchen gesteckt werden können.

Mit einem Messer können nun auch noch weitere Schnitte auf den Wienerwürstchen gemacht werden, sodass die Schnitte wie Falten von Fingern aussehen.

Wichtig sind diese zusätzlichen Schnitte aber auch, damit die Würstchen später nicht im Backofen platzen.

4. Schritt: Halloween-Mumienfinger auf Backblech backen

Die Mumienfinger sind nun fast fertig und müssen nur noch gebacken werden. Zunächst sollten diese dazu auf einem Backblech platziert werden, auf welches zuvor Backpapier gegeben wurde.

Es kann zusätzlich empfohlen werden, etwas Wasser auf das Backblech zu geben, denn dieses sorgt dafür, dass der Blätterteig beim Backen krosser wird und somit später schmackhafter wird.

Nun werden die Mumienfinger bei einer Temperatur von 160 °C in den Backofen geschoben. Hier sollten diese nicht länger als 10 Minuten gebacken werden, da diese sonst platzen.

5. Mumienfinger abkühlen lassen und mit Ketchup servieren

Zu guter Letzt müssen die mumienfinger nur noch ausreichend abkühlen und sind dann verzehrbereit.

Am besten werden diese nun zusammen mit Ketchup oder einer Sauce des eigenen Geschmacks serviert.

Wenn die Kinder etwas vom Halloween-Essen übrig lassen: Im Kühlschrank lagern

Bleiben einige Mumienfinger übrig, so kann empfohlen werden, diese im Kühlschrank zu lagern, denn hier halten sich diese noch rund 1 bis 2 Tage, da hier die optimalen Temperaturen für die Lagerung vorliegen.

Es sollte lediglich auf eine Lagerung in einer Dose geachtet werden, damit der Snack nicht mit anderen Lebensmitteln in den Kontakt kommt und möglicherweise deren Geschmack annimmt.

Bei Zimmertemperaturen werden die Mumienfinger hingegen innerhalb weniger Stunden schlecht, da schließlich Fleisch enthalten ist.