Gesundes und trotzdem sehr leckeres Apfelmus für Kinder und Erwachsene. Schmeckt pur oder als Beilage und läßt sich wunderbar aufbewahren.

Es gibt ein paar Dinge, die sollte man immer im Haus haben. Diese Dinge geben euch dieses kleine „Gerettet-Gefühl“ wenn ihr planlos den Kühlschrank oder Gefrierschrank aufmacht und auf eine kleine Inspiration hofft.

Apfelmus gehört für uns definitiv dazu. Mit Apfelmus lassen sich direkt mehrere einfache Gerichte kochen, wie zum Beispiel Milchreis, Muffins, Oatmeals oder pur als kleiner Nachmittags-Snack. Wenn ich Lina von der Kita abhole und wir einen ruhigen Nachmittag Zuhause verbringen, landen wir ziemlich oft zu zweit auf dem Sofa. Jeder mit einem Löffel in der Hand und dann wird gemeinsam das Apfelmusglas ausgelöffelt. Habt ihr auch so ein kleines Snack-Ritual?Selbst gemachtes Apfelmus ganz ohne Zucker. Weitere gesunde Rezepte für deine ganze Familie findest du bei uns auf mampfbar.de
Nehmt für das Apfelmus am besten milde Sorten wie Gala, Golden Delicious oder Braeburn, die enthalten wenig Säure und sind auch schon für die ganz Kleinen geeignet. Das Apfelmus lässt sich so zum Beispiel auch gut in einen Obst- oder Milch-Getreidebreie mischen.

Damit das Apfelmus auch ohne zusätzlichen Zucker schön süß schmeckt, mixen wir noch eine Banane am Ende dazu. Für den ganz besonders leckeren Geschmack kommt bei uns immer noch ein bisschen Zimt und Vanille dazu.Selbst gemachtes Apfelmus ganz ohne Zucker. Weitere gesunde Rezepte für deine ganze Familie findest du bei uns auf mampfbar.deBereitet doch direkt ein bisschen mehr vor und füllt euren Gefrierschrank auf. Das Rezept ist wirklich super einfach und ist ganz schnell gemacht.

Wir hoffen, es schmeckt euch genauso gut wie uns!
Inken & Joris

 

Apfelmus Rezept

  • Vorbereitungszeit10 Min
  • Kochzeit15 Min
  • Gesamtzeit25 Min
  • Mengeca. 600 g

Zutaten

  • 1 kg Äpfel (z.B Gala)
  • 80 ml Wasser
  • 1/2 TL Ceylon Zimt* (bitte beachtet den Hinweis unten!)
  • 1/2 TL Vanille*
  • 1 reife Banane
couch_gdn_800x250_Billboard.jpg

Zubereitung

1

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneide.

2

Die Äpfel mit Wasser, Zimt* und Vanille in einen Topf geben und mit geschlossenem Deckel ca. 10 bis 15 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

3

Wenn die Äpfel schön weich sind, die Banane in den Topf geben und alles mit einem Stabmixer pürieren.

4

Das Apfelmus entweder noch heiß in luftdichte Schraubgläser* füllen oder portionsweise einfrieren.

Wichtiger Hinweis

Im Zimt ist der Aromastoff Cumarin enthalten. Der ist in kleinen Mengen unbedenklich, kann aber bei größeren Mengen schädlich für Kinder sein. Ceylon Zimt* hat die beste Qualität und einen sehr geringen Cumaringehalt.

Haltbarkeit

Luftdicht verschossen* hält sich das Apfelmus etwa drei Tage im Kühlschrank. Im Gefrierschrank hält es sich mindestens sechs Monate.

Mampfbar Tipp

Wenn ihr gerade keine Zeit oder Lust habt, selber Apfelmus zu kochen, könnt ihr natürlich auch einfach welchen kaufen. Achtet aber dabei auf den Zuckergehalt. Die meisten Sorten enthalten sehr viel zusätzlichen Zucker oder Süßstoff.

Autor

Inken kreiert hier die Rezepte, schreibt die meisten Texte und gestaltet das Essen für die Fotos. Am liebsten wäre sie Vollzeit-Mama und Vollzeit-Karrierefrau, aber ein bißchen Schlafen, Reisen und ihr Ehemann sind auch nicht schlecht. Inken ist außerdem Social Media süchtig, liest viele Blogs sowie schlaue oder schnulzige Bücher. Ihr Lieblingseis ist "Banane-Schoko-Erdnuss". Mehr über uns

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend