Eine Gemüsesuppe die selbst Kinder überzeugt und schmeckt. Die Kürbissuppe ist schnell gemacht, sehr gesund und extrem lecker!

Wir haben gestern eine Kürbissuppe gemacht und die kam so richtig gut an bei der kleinen Mitbewohnerin. Ehrlich gesagt sogar viel besser als erwartet. Geht’s euch auch so, dass ihr euch innerlich ein bisschen selber feiert, wenn ihr etwas gefunden habt, was eure Kleinen mögen? Also, ich tue es.

Wenn sie sich ohne mit der Wimper zu zucken die GEMÜSESUPPE rein haut, dann sitz ich daneben und genieß schweigend meinen kleinen Mama-Triumpf.

Das hat mir auch wieder gezeigt, dass es sich lohnt, immer mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Manchmal wird man echt überrascht, was die Kleinen alles essen, wenn man es nur mit anderen Dingen kombiniert, die sie gern mögen.

Als wir euch vor Kurzem auf unserer Facebook Seite gefragt haben, welche Rezepte bei euch besonders gut funktionieren, um ein bisschen Gemüse in eure Kleinen zu schmuggeln, haben einige Suppen genannt. Vielleicht klappt es ja mit unserem Rezept auch so gut. Wir würden uns freuen 😊!Leckere Familien-Rezeptideen mit Kürbis findet ihr bei uns auf mampfbar.deNeben einem schönen großer Hokkaido Kürbis haben einige andere leckere Dinge ihren Weg in die Suppe gefunden. Zum Beispiel ein paar Überbleibsel von den Gerichten der letzten Tage. Darunter: Kokosmilch, Zwiebeln, Koriander und Ingwer von einem leckeren Thai-Rezept. Und dazu kommen noch Karotten und Süßkartoffeln.
Dabei ist eine richtig leckere und gesunde Suppe herausgekommen mit ganz viel Vitaminen und Antioxidantien. Im Kürbis stechen alleine schon jede Menge Beta-Karotin, Vitamin A und Magnesium. Beta-Karotin schütz unter anderem unsere Zellen vor dem Angriff freier Radikale. Und Ingwer kurbelt unsere Durchblutung ordentlich an und hilft bei der Abwehr von Erkältungen. Ja genau, das fiese E-Wort, das nach der Herbst-/Wintersaison alle Eltern fürchten! Wir mögen sehr gern Gewürze jeglicher Art. Bei uns ist das Motto grundsätzlich „mehr ist mehr“. Aber das ist natürlich wie immer Geschmacksache. Deswegen nehmt die Zutatenliste nur als Anregung und lasst weg oder fügt hinzu, ganz so wie es dem Geschmack eurer Familie entspricht. Diese Suppe hat richtig viele Vitamine: Kürbissuppe mit Süßkartoffeln und Karotten. Perfekt in der Erkältungszeit.Lasst euch nicht von der langen Zubereitungszeit abschrecken. Das meiste macht der Topf für euch, ihr braucht nur ein bisschen Geduld. Also nicht erst anfangen zu kochen, wenn schon leichte „hangry vibes“ in der Luft hängen 😜. Wenn ihr auch einen Instant Pot* (#biglove ❤️) verwendet, reduziert sich die Kochzeit und der Topf übernimmt quasi die Arbeit für euch. Es geht aber natürlich auch mit jedem anderen Topf.

Am besten kocht ihr gleich die doppelte Menge und friert die Reste ein. Damit habt ihr dann gleich noch ein perfektes Unter-der-Woche Essen für Tage, an denen ich keine Zeit/Lust zum Kochen habt.

Ich wünsch euch Guten Appetit und viele kleine Eltern-Triumpf-Momente.

Inken

Kürbissuppe mit Süßkartoffeln und Karotten Rezept

Super leckere Kürbissuppe mit Süßkartoffeln und Karotten

  • Vorbereitungszeit20 Min
  • Kochzeit10 Min
  • Gesamtzeit30 Min
  • Menge2 Erwachsene + 1 Kind

Zutaten

  • 1 Hokkaido Kürbis (ca. 1,5 kg)
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln (ca. 450 g)
  • 1 Bund Möhren (ca. 500 g)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 400 ml Kokosmilch*
  • 500 ml Wasser
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 1 TL Koriandersamen (optional)
  • 1 TL Kreuzkümmel (optional)
  • 1 TL Paprika (optional)
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung

1

Die Karotten und Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Kürbis vierteln, Kerne entfernen und ebenfalls in Stücke schneiden. Beim Hokkaido Kürbis kann die Schale mitgegessen werden.

2

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Am schnellsten geht es mit einer Küchenmaschine*.

3

Mischung aus Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer zusammen mit den Koriandersamen, Kreuzkümmel und Paprika bei mittlerer Hitze kurz anschwitzen. Karotten-, Süßkartoffel-  und Kürbiswürfel dazu geben und kurz mitandüsten. Mit 500 ml Wasser aufgießen.

4

Gemüsebrühe einrühren. Falls ihr auch einen Instant Pot* habt, stellt das Gerät auf Soup ein und den Timer auf 10 Minuten. Wenn ihr nur einen normalen Topf verwendet dauert es etwas länger, die Suppe ca. 40 min. köcheln lassen.

5

Wenn das Gemüse weich ist, alles mit einem Stabmixer pürieren. Ich nehm immer erst mal etwas Wasser mit einer Schöpfkelle ab und füge sie dann nach und nach wieder hinzu, wenn die Suppe noch zu dick ist. Ein bisschen weniger Schweinkram beim Essen gibt es, wenn sie dickflüssiger ist.

6

Kokosmilch einrühren. Bei Bedarf Kinderportionen entnehmen und noch zusätzlich mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Geschmack mit etwas frischem Koriander garnieren.

Haltbarkeit

Die Suppe hält sich luftdicht verschlossen bis zu drei Tage im Kühlschrank oder bis zu drei Monate im Gefrierschrank. Für Suppen nehmen wir gerne Glasbehälter*, da sie nicht die Farbe oder den Geruch der Speisen aufnehmen.

Mampfbar Tipp

Eigentlich ist die Suppe super schnell gekocht. Sobald erst mal alle Zutaten im Topf gelandet sind, muss man nicht mehr viel tun. Das Einzige, das ein bisschen länger dauert, ist das Gemüseschnippeln. Wenn ihr unter der Woche abends dafür keine Zeit oder Lust habt, könnt ihr die Suppe auch prima am Wochenende vorbereiten. Abends dann einfach nur noch schnell erwärmen und fertig ist euer leckeres Abendessen.

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Autor

Inken kreiert hier die Rezepte, schreibt die meisten Texte und gestaltet das Essen für die Fotos. Am liebsten wäre sie Vollzeit-Mama und Vollzeit-Karrierefrau, aber ein bißchen Schlafen, Reisen und ihr Ehemann sind auch nicht schlecht. Inken ist außerdem Social Media süchtig, liest viele Blogs sowie schlaue oder schnulzige Bücher. Ihr Lieblingseis ist "Banane-Schoko-Erdnuss". Mehr über uns

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend