Unsere leckere Kinder-Cabonara ist eigentlich gar keine Cabonara sondern eine super gesunde Blumenkohl-Sauce, aber das müssen die Kleinen ja nicht wissen.

Ich habe letzte Woche ein neues Rezept ausprobiert, das Lina richtig lecker fand und es in großen Mengen vertilgt hat. Und obwohl Lina mittlerweile viel mehr ausprobiert als noch vor einer Weile, freu ich mich immer wieder total doll, wenn wir etwas Neues gefunden haben, was ihr schmeckt UND auch noch gesund ist.

Lina liebt Nudeln – so wie wahrscheinlich jedes Kind. Für sie wäre es absolut kein Problem, wenn sie jeden Tag Nudeln pur essen könnte. Das habe ich als Kind auch getan und meine lieben Eltern damit vermutlich in den Wahnsinn getrieben. Sorry noch mal dafür ihr Beiden.

Zum Glück mag Lina auch ein paar Soßen. Bei uns gibt es meistens Tomatensoße in irgendeiner Form. Das Grundrezept bleibt dabei eigentlich immer gleich und dann kommt noch irgendwas an Gemüse dazu, immer abhängig davon was unser Kühlschrank so hergibt.

Jetzt hatten wir aber mal wieder Lust auf ein bisschen Abwechslung. Ich persönlich finde ja Spaghetti Carbonara mega lecker, aber es gehört auch zu den Dingen, bei denen uns beiden die Kalorien irgendwie verschwendet vorkommen. Das gleiche gilt für Säfte oder grundsätzlich süße Getränke. Das hält uns aber keinesfalls davon ab, an anderer Stelle uns einen großen Burger mit Süßkartoffel-Pommes und extra viel Trüffel-Mayo zu genehmigen. #machtkeinensinntistaberso.

Dieses Rezept gehört definitiv zu unseren Favoriten Zuhause: Kinder-Carbonara alias Nudeln mit Blumenkohl-Soße. Falls ihr nicht so die Blumenkohl-Fans seid, probiert es trotzdem mal aus. Man schmeckt ihn eigentlich gar nicht raus. Und es ist wirklich ein super Rezept, um den Kleinen ein bisschen Gemüse unterzujubeln 😇. Wünsch euch einen schönen Start ins Wochenende! Ihr braucht dafür: • ½ Blumenkohl • Petersilie • Salz, Pfeffer, Muskatnuss • 1 Packung Schinkenwürfel • 150 ml Gemüsebrühe (frisch oder Instant) • 100 ml Milch • Pasta • 1 EL Creme Fraiche oder Frischkäse (optional) • 1 Spritzer Zitronensaft (optional) • 1 Stange Sellerie, ½ Karotte, ½ kleine Zwiebel (opional) Zubereitung: • Die Karotte, den Sellerie und die Zwiebel schälen und sehr kleine Stücke schneiden (am besten mit einer Küchenmaschine/Stabmixer). Oder ihr nehmt etwa drei Würfel der selbstgemachten Gemüsemischung. • Grün vom Blumenkohl entfernen, Blumenkohl gründlich waschen und in Röschen zerteilen. • Zubereitung Instant Pot: Gerät auf Manuel stellen und 10 Minuten eingeben. Nach Ende der Garzeit den Kocher schnell abdampfen. • Zubereitung Dampfgareinsatz: Blumenkohl für ca. 20 Minuten garen bis er weich ist. • Pasta nach Verpackungsanleitung kochen. • In einem großen Topf etwas Olivenöl erhitzen, Speck mit der Karotten-, Sellerie-, Zwiebelmischung anbraten. • Blumenkohl mit der Gemüsebrühe und der Milch entweder mit einem Stabmixer oder einem Mixer zu einer cremigen Soße pürieren. • Blumenkohl-Soße zu den Schinkenwürfeln geben. Mit etwas Salz, Muskatnuss und ggf. Pfeffer abschmecken. Kurz aufkochen lassen. Petersilie hacken und untermischen. #mamablog #lebenmitkindern #familienleben #mampfbar #familienzeit #kleinkind #baby #kinder #mumlife #familylove #family #familytime #leckeressen #kochenistliebe #rezepte #heuteaufmeinemteller #familienrezepte #essenmitkindern #isswasgutes #mittagessen #abendessen

A post shared by mampfbar (@mampfbar) on

Und außerdem gibt die normale Carbonara auch nicht gerade viel an Vitaminen her. Deswegen haben wir uns eine gesunde Alternative überlegt, die wir ab jetzt Lina als Kinder-Cabonara verkaufen werden.

Und zwar haben wir eine leckere helle Soße aus Blumenkohl mit Milch und Gemüsebrühe und dazu angebraten Speck mit unsere Zwiebel-Karotten-Sellerie Mischung gemacht (die Mischung könnt ihr auch weglassen, aber so kriegt die Soße noch mehr Aroma und ihr mogelt noch ein bisschen mehr Gemüse mit rein). Oben drauf kommt noch ein Spritzer Zitrone und Petersilie.

Und obwohl Joris und ich echt keinen riesen Blumenkohl-Fans sind, mögen wir die Soße auch richtig gern. So wirklich nach Blumenkohl schmeckt sie eigentlich auch gar nicht. Lina findet sie im Moment so toll, dass sie sogar die Soße pur weg löffelt. Deswegen kochen wir auch immer gleich die doppelte Menge und frieren die Hälfte ein. So lange diese Phase anhält, wird dieses Gericht auf jeden Fall häufiger auf unserem Essensplan landen. Wer weiß, ab wann ihr wieder einfällt, dass sie Blumenkohl auf gar keinen Fall essen wird. So geschehen bei schon dem ein oder anderen sicher geglaubten Lieblingsgericht. Ist das bei euren Kindern genauso?Leckere Kinder-Cabonara aus Blumenkohl.So, und was kann nun der Blumenkohl? Blumenkohl hat einen hohen Anteil an Ballaststoffen und ist somit gut für die Verdauung. An Vitamine liefert Blumenkohl insbesondere Vitamin C und Vitamin K und hilft so bei der Stärkung des Immunsystems. Außerdem enthält Blumenkohl Glukosinolate, die eine antibiotische Wirkung haben und dem Körper bei Entgiftungsprozessen helfen. Ein super Rezept also, um Erkältungen zu bekämpfen oder vorzubeugen. Eins von beiden macht man ja eigentlich immer, wenn man Kinder hat oder 😏

Wir sind gespannt, was ihr und eure kleinen Zwerge von unserer „Carbonara“ halten. Wenn ihr das Rezept ausprobiert habt, hinterlasst uns doch ein Kommentar. Wir würden uns freuen, von euch zu hören!

Ich wünsch euch und euren Kindern gutes Durchhalten! Bald ist Frühling und dann haben wir die Erkältungszeit hoffentlich bald hinter uns gelassen!

Alles Liebe, Inken

Leckere Familienrezepte, die gesund aber im Alltag mit Kindern machbar sind, findet ihr bei uns auf mampfbar.deGesunde Kinder-Carbonara Rezept

Gemüseschmuggel-Talent: gesunde Kinder-Carbonara

  • Vorbereitungszeit10 Min
  • Kochzeit20 Min
  • Gesamtzeit30 Min
  • Menge2 Erwachsene + 2 Kinder

Zutaten

  • ½ Blumenkohl
  • 1 Stange Sellerie
  • ½ Karotte
  • ½ kleine Zwiebel (opional)
  • 1 Packung Schinkenwürfel
  • 150 ml Gemüsebrühe (frisch oder Instant)
  • 100 ml Milch
  • Pasta
  • Petersilie frisch oder gefroren
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 EL Creme Fraiche oder Frischkäse (optional)
  • 1 Spritzer Zitronensaft (optional)

Zubereitung

Optional (aber sehr lecker!)

1

Die Karotte, den Sellerie und die Zwiebel schälen und sehr kleine Stücke schneiden (am besten mit einer Küchenmaschine*/Stabmixer*). Oder ihr nehmt etwa drei Würfel der eingefrorenen selbstgemachten Gemüsemischung.

Basisrezept

2

Grün vom Blumenkohl entfernen, Blumenkohl gründlich waschen und in Röschen zerteilen.

3

Variante Instant Pot*: Gerät auf Manuel stellen und 10 Minuten eingeben. Nach Ende der Garzeit den Kocher schnell abdampfen.

4

Variante Dampfgareinsatz*: Blumenkohl für ca. 25 Minuten garen bis er weich ist.

5

Pasta nach Verpackungsanleitung kochen.

6

In einem großen Topf etwas Olivenöl erhitzen, Speck mit der Karotten-, Sellerie-, Zwiebelmischung anbraten.

7

Blumenkohl mit der Gemüsebrühe und der Milch entweder mit einem Stabmixer oder einem Mixer zu einer cremigen Sauce pürieren.

8

Blumenkohl-Sauce zu den Schinkenwürfeln geben. Mit etwas Salz, Muskatnuss und ggf. Pfeffer abschmecken. Kurz aufkochen lassen. Petersilie hacken und untermischen.

Haltbarkeit

Luftdicht verschossen* hält sich die Kinder-Cabonara im Kühlschrank ca. zwei Tage und im Gefrierfach ca. drei Monate.

Mampfbar Tipp

Wir kochen immer gleich den ganzen Blumenkohl (was macht man auch sonst mit einem halben Blumenkohl), pürieren ihn mit der Milch und der Gemüsebrühe und frieren* dann die Hälfte der Portion ein.
Die Gemüsemischung und den Speck geben wir dann beim nächsten Mal schnell wieder frisch dazu und haben so ein leckeres, gesundes Essen in etwa 10 Minuten.

MerkenMerken

MerkenMerken

Autor

Inken kreiert hier die Rezepte, schreibt die meisten Texte und gestaltet das Essen für die Fotos. Am liebsten wäre sie Vollzeit-Mama und Vollzeit-Karrierefrau, aber ein bißchen Schlafen, Reisen und ihr Ehemann sind auch nicht schlecht. Inken ist außerdem Social Media süchtig, liest viele Blogs sowie schlaue oder schnulzige Bücher. Ihr Lieblingseis ist "Banane-Schoko-Erdnuss". Mehr über uns

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend