Blumenkohl als ideales Kohlgemüse in der Schwangerschaft

Darf Blumenkohl in der Schwangerschaft gegessen werden? Blumenkohl und andere Kohlarten sind in der Schwangerschaft erlaubt und dürfen gegessen werden. Hier dürfen Schwangere also nach Herzenslust zugreifen!

Und noch eine gute Nachricht: Blumenkohl ist ein ganzjähriges Gemüse. Du kannst Deinen Appetit daher in der Schwangerschaft zu jeder Jahreszeit stillen.

Nur Schwangere mit Gicht sollten auf Blumenkohl verzichten

Ausnahmen bestimmen die Regel – so auch beim Blumenkohl. Wenn Du unter Gicht, Darmproblemen oder Gastritis leidest oder Erkrankungen der Niere vorliegen, solltest Du während Deiner Schwangerschaft auf andere Gemüsesorten zurückgreifen.

Da Kohlgemüse bei einigen Menschen Blähungen provoziert, solltest Du während Deiner Schwangerschaft mit kleinen Probierhäppchen testen, ob Dein Darm empfindlich reagiert.

Wenn Du Kohl insgesamt gut verträgst, dann bleibst Du in der Regel auch während der Schwangerschaft davon verschont. Und wenn sich doch einmal Blähungen einstellen sollten, musst Du Dir aber keine Sorgen machen – Dein Baby bekommt von Mamas Beschwerden nichts mit.

Blumenkohl gehört zu den Kohlsorten, die selten zu Beschwerden führen. Er enthält wenig Raffinose, die für die Blähungen verantwortlich ist. Wenn Du stark blähende Sorten wie Rosen- oder Weißkohl nicht gut verträgst, stellt Blumenkohl während der Schwangerschaft eine Alternative dar.

Mitunter hilft auch ein Griff in das Gewürzregal: Fenchel oder Kümmel sind altbewährte Gewürze, die die Wirkung der Raffinose mindern.

Was Schwangere beim Verzehr von Blumenkohl beachten sollten

Da sich viele Nährstoffe beim Erhitzen im Wasserdampf auflösen, ist Rohkost besonders gesund. In der Schwangerschaft ist jedoch Vorsicht geboten:

Rohkost ist aufgrund der potentiellen Belastung mit Toxoplasmen risikobehaftet.

Während bei Schälgemüse wie Möhren oder Kohlrabi Erreger mit der Schale in der „Tonne“ landen, kann bei anderen Sorten die „Verpackung“ nicht mit dem Küchenmesser entfernt werden. Dazu zählen Salate oder Kohlgemüse.

Bei einigen Kohlarten wie Weiß- oder Rotkohl können Toxoplasmen durch Überbrühen mit heißem Wasser unschädlich gemacht werden. Das Blanchieren überleben kein Parasit und keine Bakterie!

Da Blumenkohl von der Natur ausgesprochen filigran gestaltet wurde, besteht die Gefahr, dass das heiße Wasser nicht bis in alle Verästelungen dringt. Kurz um: Blumenkohl solltest Du während Deiner Schwangerschaft der Vorsicht halber nicht roh verzehren.

Blumenkohl ist für Schwangere ein Füllhorn an Vitalstoffen

Die Natur hat beim Blumenkohl nicht gespart: Das leckere Gemüse ist randvoll mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen- Antioxidantien und Ballaststoffen runden das Angebot ab.

Im Verhältnis zu seinem gewichtigen Nährstoffgehalt ist Blumenkohl mit 23 Kalorien pro 100 Gramm ein ausgesprochenes „Leichtgewicht“. Beim Blumenkohl kannst Du daher getrost für „zwei essen“ und dabei Deine Vitalstoff-Depots füllen.

Vitamin C

Blumenkohl ist eine wahre Vitamin C-Bombe. So liefern 100 Gramm stolze 64 Milligramm dieses wertvollen Vitamins. Damit lässt Blumenkohl sogar Spitzenreiter wie Zitrone und Sauerkraut hinter sich.

Da Dein Baby Vitamin C noch nicht speichern kann, kannst Du mit Blumenkohl leicht für Nachschub sorgen.

Vitamin C stärkt Euer Immunsystem und bewahrt Dich insbesondere in der kalten Jahreszeit vor einer roten Schnupfennase. Vitamin C ist aber nicht nur ein Schutzschirm gegen Infektionen, denn es hilft Deinem Baby auch beim Aufbau seiner Knochen.

Vitamin C bietet aber auch etwas für die Mama: Es übernimmt wichtige Aufgaben beim Aufbau des Kollagens – dem Material für Haut und Bindegewebe. So kann Dir Blumenkohl helfen, Dein Hautbild zu verbessern und Dein Bindegewebe zu straffen.

Auch B-Vitamine sind reichlich im Blumenkohl enthalten

Da Du in der Schwangerschaft zwei Organismen mit Vitalstoffen versorgen musst, besteht mitunter die Gefahr einer Unterversorgung. Das gilt insbesondere für die B-Vitamine.

Diese Vitamingruppe übernimmt im Körper nicht nur vielfältige Aufgaben, sondern interagiert auch mit anderen Vitalstoffen. So kann der Körper beispielsweise Folsäure (Vitamin B9) oder das Spurenelement Eisen nur dann optimal verwerten, wenn ihm Vitamin B2 zur Verfügung steht.

Auch die für Schwangere wichtige Folsäure steckt drin

Die Natur hat den Vitamin-Cocktail des Blumenkohls gut gemixt. Das leckere Gemüse enthält neben Folsäure auch das Vitamin B2 (Riboflavin), das für die optimale Verwertung sorgt.

So kannst Du mit einer Portion Blumenkohl Dein Folsäure-Depot auffüllen und Dein Baby mit diesem wichtigen Vitamin versorgen.

Folsäure ist maßgeblich am Aufbau der embryonalen Zellen beteiligt und sorgt dafür, dass sie sich gesund entwickeln. Aber auch in der Stillzeit sollte Blumenkohl auf Deinem Speiseplan stehen, denn Folsäure unterstützt Dein Baby bei seinem Wachstum und bei der Entwicklung seiner Nervenzellen.

Vitamin B3 im Blumenkohl versorgt dich in der Schwangerschaft

Das auch unter dem Namen „Niacin“ bekannte Vitamin ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt. Darüber hinaus ist es ein hervorragender Zellschutz.

Niacin ist aber auch eine hervorragende Prävention gegen Neurodermitis. So leiden Kinder von Müttern, die in der Schwangerschaft ausreichend Niacin zu sich genommen haben, seltener an dieser Hautkrankheit.

Aber auch die werdende Mama kann von diesem Vitamin profitieren: Niacin senkt Deinen Cholesterinspiegel und erweitert Deine Blutgefäße, was sich wiederum positiv auf Deinen Blutdruck auswirkt.

Da eine von zehn Frauen während der Schwangerschaft unter einem erhöhten Blutdruck leidet, ist Blumenkohl eine „schmackhafte“ Prävention.

Vitamin B5

Das Vitamin B5 (Pantothensäure) ist an vielen Stoffwechselprozessen und an der Bildung der roten Blutkörperchen beteiligt, die der Organismus für den Sauerstofftransport benötigt.

Aber das Vitamin B5 hat noch weitere Aufgaben: Es unterstützt den Aufbau der Proteine und übernimmt wichtige Funktionen bei der Verstoffwechselung anderer Vitamine sowie Mineralstoffe.

Da das Vitamin B5 an vielen lebenswichtigen Prozessen beteiligt ist, benötigt es Dein Baby auch, wenn es auf der Welt ist. Daher kannst Du während der Stillzeit mit Blumenkohl immer für „Nachschub“ sorgen.

Reichlich Kalium für Schwangere im Blumenkohl

Kalium gehört, ebenso wie Magnesium und Natrium, zu den Mineralien, die den Wasserhaushalt im Körper regulieren. Das mag banal klingen – ist aber von großer Relevanz:

Wenn der Wasserhaushalt aus dem Lot gerät, hat das negative Auswirkungen auf den Blutdruck. So sorgen Kalium & Co. dafür, dass Dein Blutdruck während der Schwangerschaft nicht in die Höhe schnellt.

Blumenkohl bringt den Darm in der Schwangerschaft in Schwung

Wenn Du in der Schwangerschaft unter Verdauungsproblemen wie Verstopfung leidest, bist Du nicht allein – denn von dieser Malesse wird jede zweite Schwangere geplagt.

Blumenkohl kann Dir aber helfen, dass alles wieder seinen gewohnten Gang nimmt. Blumenkohl enthält viele Ballaststoffe, die im Darm wie ein Schwamm wirken: Sie saugen Flüssigkeiten auf, wodurch der Stuhl quillt und leichter abtransportiert werden kann.

Blumenkohl in der Stillzeit?

Wenn Du in der Schwangerschaft Blumenkohl gut vertragen hast, solltest Du während der Stillzeit dennoch etwas Vorsicht walten lassen. Mitunter kann die Raffinose bei Deinem Baby Blähungen provozieren.

Das ist insbesondere dann der Fall, wenn Dein Partner empfindlich reagiert. Da die Raffinose-Unverträglichkeit genetisch bedingt ist, kann Dein Baby diese Gene vom Papa geerbt haben.

Blumenkohl für Kleinkinder

Da Blumenkohl im Unterschied zu anderem Kohlgemüse relativ wenig Raffinose enthält, ist Blumenkohl die ideale Einstiegssorte für Kohlgemüse. Blumenkohl kannst Du Deinem Baby daher ab dem 7. Monat unter den Brei mischen.

Inhaltsstoffe Blumenkohl pro 100 Gramm

Kalorien 23
Fett 0,3 g
Kohlenhydrate 5 g

Vitamin C 64 mg
Vitamin B1 88 μg
Vitamin B2 92 μg
Vitamin B3 (Niacin) 600 μg
Vitamin B5 1010 μg
Vitamin B6 200 μg
Vitamin B9 (Folsäure) 52 μg
Vitamin K 31 μg

Kalium 282 mg
Calcium 22 mg
Magnesium 15 mg
Natrium 13 mg

Eisen 0,4 mg
Phosphat 49 mg