Ayran als gesundes Erfrischungsgetränk in der Schwangerschaft

Ist Ayran in der Schwangerschaft erlaubt? Ayran ist auch für Schwangere erlaubt, da es eigentlich nichts anderes als Joghurt mit Wasser ist. Da Ayran aus Joghurt mit pasteurisierter Milch hergestellt wird, darf es auch von Schwangeren getrunken werden.

Die einzige Ausnahme ist, wenn die Verpackung mit einem Hinweis versehen ist, dass Ayran aus nicht pasteurisierter Milch hergestellt wurde.

Ayran ist ein Joghurt-Getränk für Schwangere

Ayran ist ein Joghurt-Getränk, das im Kaukasus und in der Türkei beheimatet ist. Heute hat der gesunde Drink den europäischen Kontinent erobert und ist in aller Munde. Kein Wunder – Ayran schmeckt nicht nur lecker, sondern liefert auch viele Vitalstoffe.

Ayran wird auf der Basis von Wasser und vollfettem Joghurt aus Kuh- oder Schafsmilch hergestellt und mit Salz verfeinert. Da für Ayran pasteurisierter Joghurt verwendet wird, sind Schwangere auf der „sicheren Seite“ und müssen keine Infektion mit Listerien oder anderen Bakterien befürchten.

Darüber hinaus besteht in der Europäischen Union eine Kennzeichnungspflicht für Rohmilchprodukte. Für den Fall, dass der Handel Ayran aus Rohmmilch anbietet, ist das Produkt entsprechend gekennzeichnet.

Gesunde Zwischenmahlzeit in der Schwangerschaft

Ayran ist die perfekte Zwischenmahlzeit. Mit seinen 35 Kalorien pro 100 Milliliter schlägt Ayran nicht ins „Gewicht“. Da Ayran aufgrund seines Proteingehalts ausgesprochen sättigend ist, kann Ayran den Hunger dämpfen, wenn die Mama Appetit „für zwei“ hat.

Insbesondere dann, wenn Schwangere Gelüste auf Süßes haben, ist Ayran ideal, denn für Naschkatzen gibt es auch die süße Variante: Ayran kann mit pürierten Früchten in einen fruchtig-süßen Drink verwandelt werden. So müssen Schwangere nicht in die Keksdose oder zur Tüte Gummibärchen greifen.

Ayran als idealer Proteinlieferant für Schwangere

Ayran hat eine sehr hohe Vitalstoffkonzentration. So enthalten 100 Milliliter Ayran gerade mal 35 Kalorien, aber sehr viele Vitamine und Spurenelemente. Ayran ist auch ein perfekter Protein-Drink, der Mutter und Kind mit hochwertigem Eiweiß versorgt.

Protein besteht aus Aminosäuren. Diese Makromoleküle sind regelrechte Allrounder. Nicht umsonst gelten sie als die „Bausteine“ des Lebens. Sie sind maßgeblich an der Zellbildung und an dem Aufbau der Muskeln und des Gewebes beteiligt.

Aminosäuren übernehmen auch wichtige Aufgaben bei der Enzym- Hormonbildung. Während sich die werdende Mama Ayran schmecken lässt, kann sie ihr Baby mit diesem wichtigen Vitalstoff versorgen, der ihm hilft, gesund „groß zu werden“.

Mit einem Glas Ayran kann sich auch die Mama viel Gutes tun. Die Proteine regulieren das Herz-Kreislaufsystem und stärken das Immunsystem. Proteine sind auch hervorragende Energielieferanten. So versorgen Sie die Mama mit einem Vitalitätsschub, den sie in der Schwangerschaft benötigt.

Proteine halten auch den Blutzuckerspiegel im Lot. Da dieser in der Schwangerschaft aufgrund der hormonellen Umstellung mitunter starken Schwankungen unterliegt, kann Ayran diese „Berg- und Talfahrt“ ein wenig abbremsen.

Ayran bringt den Darm in Schwung

Ayran enthält, ebenso wie Kefir und Buttermilch, viele Milchsäurebakterien. Diese Bakterien, die zur Gattung des Lactobacillus gehören, sind natürliche Darmbewohner. Sie zählen zu den „guten“ Bakterien, die in unserem Darm viele Aufgaben übernehmen.

Sie produzieren Vitamine, erhalten die Darmflora, optimieren die Nährstoffaufnahme und regulieren das basische Darmmilieu. Milchsäurebakterien tragen daher maßgeblich zu unserem Wohlbefinden bei. Nicht umsonst heißt es: „Gesundheit beginnt im Darm.

Milchsäurebakterien kümmern sich auch um die Verdauung. Viele Schwangere werden es kennen: Dem Darm fehlt es an dem nötigen „Schwung“.Die Darmträgheit ist dem Hormon Progesteron geschuldet, das im ersten Trimester für die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft sorgt.

Leider hat das Progesteron auch eine Nebenwirkung: Es verlangsamt die Darmperistaltik.

Die im Ayran enthaltenen Milchsäurebakterien haben einen positiven Einfluss auf die Peristaltik. So kann ein Glas Ayran dafür sorgen, dass alles wieder seinen gewohnten Gang nimmt und sich die Mama wieder rundum wohl fühlt.

Die Alleskönner: B-Vitamine

B-Vitamine übernehmen in unserem Körper zahlreiche Aufgaben – ohne sie läuft „rein gar nichts“. Sie kümmern sich um zahlreiche Stoffwechselfunktionen, sorgen für eine gesunde Nervenfunktion und sind an der Blut- und Hormonbildung beteiligt.

Da unser Organismus B-Vitamine nicht selbst produzieren kann, müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden. Da in der Schwangerschaft zwei Organismen versorgt werden müssen, sollte die werdende Mama auf eine ausreichende Zufuhr achten.

Ayran enthält alle acht Vitamine der B-Gruppe und ist daher ein ausgezeichneter Vitamin B-Lieferant. Das erfrischende Joghurt-Getränk enthält besonders viel Vitamin B3, dem insbesondere in der Schwangerschaft eine besondere Bedeutung zukommt.

Vitamin B3 ist maßgeblich an der Zellbildung und Zellatmung beteiligt und unterstützt das Baby beim Aufbau seiner Muskulatur und seines Bindegewebes. Neuste Forschungen haben eine weitere Eigenschaft dieses B-Vitamins entdeckt: Es verhindert die Mutation zweier Gene, die Fehlbildungen verursachen können.

Damit ist das Aufgabenspektrum dieses Vitamins aber noch nicht erschöpft: Wenn sich die Mama in der Schwangerschaft ausreichend mit Vitamin B3 versorgt, kann sie das Risiko einer Neurodermitis bei ihrem Kind um 30 Prozent reduzieren.

Mineralstoff-Cocktail für Schwangere

Ayran liefert der werdenden Mama auch viele Mineralstoffe, die sie und ihr Baby benötigen. Dazu gehören auch Calcium, Magnesium, Kalium, Chlorid und Natrium.

Diese Mineralien gehören zu den Elektrolyten, die den osmotischen Druck in unseren Zellen im Gleichgewicht halten, was sich wiederum positiv auf den Wasserhaushalt auswirkt. Da Frauen in der Schwangerschaft zu Wasseransammlungen im Gewebe neigen, ist Ayran eine ausgezeichnete Prävention.

Zink in Ayran

Mit Ayran kann die Mama sich und ihr Baby auch mit einer guten Portion Zink versorgen. Dieses Spurenelement gilt als das „Schönheitsmittel“ unter den Vitalstoffen. In der Tat, Zink ist ein wichtiger Bestandteil unserer Haut, Nägel und Haare. So verleiht Zink der werdenden Mama ein strahlendes Aussehen.

Zink übernimmt auch wichtige Funktionen bei der Zellentwicklung. Es unterstützt die Produktion der Wachstumshormone und übernimmt wichtige Aufgaben bei der embryonalen Zellteilung. Das Spurenelement benötigt der Organismus ferner für die Produktion und Reparatur der DNA, dem Träger der Erbinformation.

Angesichts der vielen Aufgaben steigt der Bedarf an Zink in der Schwangerschaft von 8 auf 11 Milligramm täglich. In der Stillzeit beträgt der Tagesbedarf sogar 13 Milligramm.

Wenn es der Mama schmeckt, sollte sie daher auch in der Stillzeit Ayran genießen. So kann sie nicht nur sich mit wertvollen Vitalstoffen versorgen. Da die Nährstoffe in die Muttermilch übergehen, freut sich auch das Baby über diesen „Energy-Drink“.

Nährstoffe pro 100 Milliliter Ayran:

Kalorien 35
Eiweiß 2 g
Vitamin B1 18 µg
Vitamin B2 88 µg
Vitamin B3 421 µg
Vitamin B5 172 µg
Vitamin B6 23 µg
Vitamin B7 2 µg
Vitamin B9 5 µg
Vitamin B12 0,2 µg

Calcium 63 mg
Kalium 77 mg
Magnesium 7 mg
Natrium 219 mg
Phosphor 46 mg
Schwefel 27 mg
Chlorid 351 mg
Zink 0,222 mg